Mit diesen Modellen bin ich ins Flugjahr 2012 gestartet.

Modelle 05 12

Natürlich konnte auch ich mich der Faszination der Multikopter (ich benutze bewusst nicht die Bezeichnung "Drohne") nicht entziehen. Nach einigen kleineren Exemplare kommt jetzt der Blade 350 QX zum Einsatz, um mit meiner GoPro auch mal in die Luft zu gehen. Da ich damit i.d.R. fotografiere, kann ich auf einen Gimbal verzichten. Eine Galerie mit Bildern ist in Vorbereitung.

350 qx2

Mit dem Blade 450 habe ich mich inzwischen sehr gut angefreundet und habe viel Spass damit. Da er noch nicht über das Flybareless-System verfügt, ist das Fliegen damit ziemlich anspruchsvoll und erfordert viel Aufmerksamkeit.

Blade

Nach den guten Erfahrungen mit der Me 109 habe ich mir nun noch eine Hype Focke Wulf 190 zugelegt. Sie ist mit Einziehfahrwerk und Spreitzklappen ausgestattet.

FW 190

 

Auch ich habe mir für die Flugsaison 2010 die erste "Schaumwaffel" zugelgt. Für 149 € kommt eine wunderschöne Messerschmitt BF 109 G aus dem Parkzone Karton, die bereits mit Motor, Regler und Servos fast fertig aufgebaut ist.

ME 1

Das Modell sieht absolut super aus ...

ME 2

... und lässt sich auch wunderbar fliegen. Lediglich die Landungen erfordern doch eine gewisse Erfahrung.

ME 3

 

Zur Flugsaison 2010 gönnte ich mir eine neu Fernsteurung und stieg in das 2,4 Ghz Zeitalter ein. In eine Graupner MC 19 baute ich das Spectrum Modul ein. Nach den ersten Flügen bin ich absolut zufrieden. Keine Störungen, absolute Zuverlässigkeit und kein lästiges Frequenz blockieren - eine Investition, die sich total gelohnt hat !!

MC19

 

Im Sommer 2009 legte ich mir den Soaring Star von Thunder Tiger zu. Es handelt sich dabei um einen 2 m Segler mit elektrischer Motorisierung. Der hochwertige Bausatz beinhaltet bis auf das RC-Zubehör und den Flugaccu alle wesentlichen Teile. Der Rumpf und die Tragflächen sind von vorbildlicher Qualität.

S-St-1

Nach einigen Stunden im Bastelkeller entsteht ein quirliges Segelmodell, das sowohl gemütlich in der Thermik als auch zügig geflogen werden kann. Mit dem gelieferten Motor und einem 3S Lipo sind senkrechte Steigflüge problemlos möglich. Zum Landen können die Querruder als Klappen hochgefahren werden, so dass das Modell auch langsam gelandet werden kann.

S-St-2

 

Außerdem fliege ich im Augenblick meine zweite Graupner "Patty Wagstaff" Extra 300 S. Meine erste ist am Ostermontag 2007 nach einem Strömungsabriss aus 15 Metern auf den Prop gefallen.

Extra 1

Aus dem gut sortierten Graupner fast fertig Bausatz kommt ein qualitaiv hochwertiges Modell zum Vorschein .........

Extra 2
..... das nach kurzer Bauzeit ein wunderschönes, dem Original sehr ähnliches, Modell ergibt.
Extra 3

Ausgerüstet mit einem 10 ccm Motor ist sie ein quirliges Modell, mit dem alle gängigen Kunstflugfiguren geflogen werden können.

Eine güstige Möglichkeit viel Flugspass zu bekommen.